Archiv






 

Landeschwimmfest der Special Olympics in Rüdesheim Aulhausen

 

Mit einer Mannschaft von fünf Schülerinnen und Schülern haben wir zum ersten Mal an einem Landesschwimmfest der Special Olympics in Rüdesheim-Aulhausen teilgernommen.

Im Schwimmbad des St. Vincentstiftes fanden am Donnerstag, dem 5.11. und Freitag, dem 6.11.2009 vormittags die Wettkämpfe für Schüler im Alter von 8-18 Jahre statt. Es nahmen Schülerinnen und Schüler aus fünf verschiedenen Schulen für Praktisch Bildbare aus dem südhessischen Raum teil.

Am Donnerstag fanden die Vorläufe statt und am Freitag die Endläufe.

Unsere Mannschaft startete in der Disziplin Freistil über 25m und 50m und gewann insgesamt fünf Medaillen. Alle waren hoch motiviert und gaben ihr Bestes.

 

Hier die Ergebnisse:

1. Lauf 25m   männlich   Mert H1  3.Platz 0:37,02 min
Moritz G3 4.Platz 0:37,67 min
3.Lauf 25m    männlich   Marcel H2  2.Platz  0:15,95 min
  Andre W3 3.Platz  0:17,16 min
1.Lauf 25m weiblich Dilara G1 4.Platz 1:22,92 min
1.Lauf 50m männlich   Moritz G3   4.Platz  1:46,70 min
2.Lauf 50m männlich   Marcel H2 2.Platz    0:38.36 min
   Andre W3     3.Platz 0:40,76 min
       
       

 

Alle zwei Jahre finden die nationalen Special Olympics statt, in 2010 in Bremen. Für die Teilnahme dort sind gute Ergebnisse bei den verschiedenen Landesschwimmfesten Voraussetzung.

Ziel unserer Manschaft wird es sein, eine Teilnahme an den National Special Olympics zu erreichen. Ob es in 2010 schon klappt, wird man sehen. Auf jeden Fall wird intensiv weiter trainiert weiter trainiert.


Auftritt der HipHop-AG  beim Sommerfest der Kinderstation des Stadtkrankenhauses in Hanau

Großen Beifall erhielt die HipHop-AG der Friedrich-Fröbel-Schule am Samstag, den 29.08.2009 beim Sommerfest der Kinderstation des Stadtkrankenhauses in Hanau.

Unter der Leitung von Jean Murphy, Referendar an der Schule, tanzten die Schülerinnen und Schüler zu fetziger Musik und rissen die Zuschauer mit.

Herr Dr. Bertram. Leiter der Kinderstation, bedankte sich für den Auftritt. Danach konnten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Freunden noch mit den anderen Gästen mitfeiern.

 

                   min